DIE PROJEKTE

Ein besonderes Anliegen in meiner Galeriearbeit ist es mir einerseits, die so perfekten Ausstellungsbedingungen hier in Ettenheimmünster immer wieder von Außen zu betrachten, in Frage zu stellen, neu zu entdecken, anderseits die Arbeiten der von uns vertretenen Künstler an anderen Orten in vielleicht weniger optimalen Raumsituationen zu zeigen.

Welche Zusammenhänge entstehen zwischen Klinik-, Bank-, Büro-, Privaträumen, Hotelzimmern und Firmengebäuden, ihren Nutzern, Bewohnern und Gästen und der integrierten Kunst? Welche Spannungsbögen können aufgebaut, welche Konzentrationspunkte fixiert werden? Was macht das Bild in meinem Büro mit mir?

Genauso wichtig ist es mir, Projekte für verschiedene Gruppen – Mitarbeiter eines Betriebes, Schulklassen, Vereine usw. – zu erarbeiten und durchzuführen.

Eine kleine Auswahl unserer bisherigen Projekte:

  • Zeichnung 01” – Ausstellungseröffnung durch Schüler der 7. Klasse des Ettenheimer Gymnasiums, die sich im Kunstunterricht mit dem Thema “Zeichnung” auseinandergesetzt hatten
    zeichnung01
  • Frei-Raum 1“, Basel – Nutzung ehemaliger Laden- und Werkstatträume für eine temporäre Ausstellung mit Künstlern der Galerie
    2544405_067899
  • Frei-Raum 2“, Paris – eine Ausstellung mit den Künstlern der Galerie in den Räumen der Galerie K. in direkter Nähe vom Centre Pompidou
  • Ein Halsband für den Kardinal” – Ein Projekt mit acht Goldschmieden, dem Musiker und Komponisten Harald Kimmig, 16 Schülerinnen und Schülern – Schmuckstücke, Musik, Bilder und Zeichnungen bauen eine Brücke von der Halsbandaffäre um Kardinal Rohan zur Gegenwart
  • Von Sinnen” – Projektmanagement für ein “Sprech-Laut-Klang-Spiel” des Komponisten Peter Kleindienst mit Texten von Michel Serres – Die Uraufführung mit 11 Musikern, Sängern und Schauspielern fand im SWR-Studio in Freiburg statt
    von_sinnen
  • Bildhauersymposion Ettenheimmünster – Fünf Bildhauer arbeiten für acht Wochen vor Ort in Ettenheimmünster
    bildhauer
  • Der “Blaue Raum” eine Installation von Harald Kröner unterwegs in: Der Sparkasse Lahr, der Firma Stückle Druck und Verlag, Ettenheim, dem Landratsamt Offenburg, der Fachhochschule Offenburg, dem E-Werk, Hallen für Kunst in Freiburg und den Wehrer Kunstwochen: “Fließende Zeit – Kunst für Diakonie
  • Gipfeltreffen” – mit Rainer Bartels, Peter Kleindienst und Harald Kröner – der Gründer und Stiftungspräsident der “Stiftung Bartels Fondation” in Basel trifft sich mit zwei Stipendiaten der Stiftung und Erfahrungen und Erlebnisse während des Stipendiums zu berichten